10494.absatz vor dem fenster, von drinnen gesehn.

Zitat: „wenn die musik (…)“ SELA, palmende. nein, es fehlt nix. die wedeln mich von der bank sonst und sperrn mich ein ins gewitter. drin ist heisz. zuviel gestöber. und die fugen eh ausgekratzt, ich habe

sämtlichen quark verzehrt. auf der liste steht: brotklaun bitte! heute! ich werde sehn, wo das bier mich hinkullert. vernünftigerweise notierte ich -stopfen- nicht vergessen, sonst wäre ich jetzt ohne socken aus dem haus; ohne stiefel…, ohne pferd…, und ohne hut! vor allem ohne hut…

bist noch da? sitzt drinnen, klar. komm auch gleich wieder rein… meine ummantelung ist plötzlich flöten gegangen, jemand hatte ein anstrengendes -wärmebedürfnis-.