10455.kp

frage zuerst: (zb.:) #wie entsteht das gedicht?


ULYSSES

#10455.kp
1819. wir legen an im gewitter. vor uns aber was erzähle ich hinter und überhaupt überall die trojer. ich hake nach. hier: [ping001.]


#10455.kp
1819. wir legen an im gewitter. vor uns aber was erzähle ich hinter und überhaupt überall die trojer. ich hake nach. hier: [ping001.]
1820. nein… 0550: also haben wir das schiff doch noch verlassen können. im orbit: brot, kanten von brot…, wir nennen das so, da ihre kanten, des helios, femine ausbuchtungen hier zeitigen wo sie die kette abrollt damit wir nicht verloren…
1821. 56. dann grund. also dasz es nicht abtreibt, oder…; eine hilfreiche konstruktion der (ausgebuchteten) front. glied, glied…, (pause), glied, glied…, (pause), glied, anker. versuchen Sie, nicht abzudriften. 0620.

10433.

komm kochanie…, erzähl mir nochmal von deiner blase…, dieser einen zerrütteten freundschaft im brotklaun.

1.

weiszt du, wie der see jetzt schillert? erinnerst dich noch? vielleicht. längst wird am ufer gegraben…; wohin wir saszen, wassergebundene decken. das convenient. niemand, der mehr den hang hinunterrollt. ich musz gehen…, erinnerst dich?

2.

vielleicht. oder: gerade…, um nicht länger das brot klauen zu müssen, lernten wir, wie man sich hier zu bewegen hat, oder? ein stiller fluch wie der gehäckselter sambuci, die nach mir ihre beerenkinder abwerfen in der pause; immer auf die eine, weiszgebliebene schulter. das schuld, ich weisz. weiszt du noch? weichst du noch aus? ich musz gehen…, flegel dir nicht länger…

3.

komm, schneid mir ein biszchen brot. da sind noch kastanien, ich habe streichhölzer, sag, wieviel du brauchst.

4.

ich nehme 4. oder… eines reicht eigentlich. dann nimmst du vier, und die lieder, jenseits, dann sind wir quitt. ich nehme nur 1, kochanie; dasz du weiszt

das klauen musz aufhören und mich das lehrst, wie mit drei hölzern im körper dieses lied, das ich nicht erinnere, zu singen ist.

10426.zur genealogie der bärentraube

  • blau like -on blue- you have this two
  • measurees, here: forms habits constitutions
  • (constituing) (-t?) also: missing T-elements which (here) represent -any- limits e.g.
  • the remaining 18min in
  • coffee (limit: 5 grad celsius witches -dehors- apps. -X/2019-), battery (limit: 54% witches -dedans- apps. -incomprehensable conditions-) and (expected feuchtegrad des straszenbelags) apps. witch i cannot control.

10425.

oder so -20min.

klar habe ich mich in die nesseln gesetzt. tun wir alle. nur diese sind -nah am hintern-, also ächt. und was machen die urtica?
och…; oder: naja…, treiben einem die demuth ins genick. vermeide also, dem vordermann auf die fontanelle zu kucken. im traum bin ich immer zu sechst, eingangs/ausgangs des portals. im traum musz ich den kopf nicht also -darf- ihn nicht bedecken. also im traum offene fontanellen.
wissen, an welcher stelle der traum endet jeweils des andern, um den gleichklang zu erzeugen. das -stimmportal-: wo der eigene schritt verschwindet. das (urnenfenster zb.), in diesem dann, hinausgetreten, weil nullhall während der zeremonien, man seinen eintritt abwartet.

09351.

kurz…mitteilung…, statt (stadt?) immer wieder worten: nachts oderso. und schwärmen ausschwarm falls jemand…, mittags eine grille auf dem balkon, auch schwarmidee wo die belange längst…

versuch zu tigern: negativ; schläfrig am desktop…, fehlannahmen über -sonstige- kapazitäten, d.h. 4tb bezahlt, 3,6 nutzbar. auch fehlannahmen antiker (communication devices) d.h. hier 3 rollen thermopapier bleiben übrig enfait der defekt der scannereinheit heiszt hier ich kann zettel weiterhin nur empfangen, fr. m.

aber dochnochmal kurz…mitteilung: habe mir das lineup angehört, gästeliste wär schade wg. das mögen andere eher und ich weisz

hier mangelt mein ausdrucksvermögen jetzt zu beweisen, dasz deine musik da an der falschen position steht, irgendwo zwischen kater und mittagsschlaf. ich vermute eine scheune ein abgeerntetes weizenfeld vielleicht wasser am rande, aber weithin wolkenlose so (früher sind hier die jäger rübergebrettert) krasse provinz. wird so sein…

kurz…mitteilung noch: wenn man auf dem deck in die hände klatscht, meint man metallisches darin zu haben, also stahlhände eher blechhände also blechern…, auch alles was glänzt. ich würd gern die trompeterin fragen…

07285.

und dann drauszen. reiner bezug. milch ist

ein verlangen; vielleicht noch, sich die gabelung merken, den

abbruch. aber selbst das, und (im dunklen modus) abgedichtete

versionen sprechvarianten federn, die mitzunehmen sind aus der

unnacht… wird man aufbrauchen. vergessen den -schotter-.

hier wächst es nur 6 monate. schnee der erst und selbst auf dem friedhof

keine eiben restbestände.

wo schlafen die vögel? wer malt die birken an? wer wohnt in dem berg lesesteinen? kann man die lupinen essen? fällt auch unterm regenbogen regen? warum sind alle kinder blond? warum zählst du die kraniche…


further connotations: ici.


maybe: tag der poesie, CH. call a poem. bis 07.nov!

09271.tp

nur die formgebenden elemente bewahren hier, nur
tags und columns. links die t.p.gemeinschaft, rechts wo immer
ufer nach osten weit hin: ausflugsende. ende fahnenstange. ende freistadt.
baut doch kohl an…, nur selbst vertikal gehn eure träume nicht in die realität. wem die füsze noch kühl ins wasser baumelten während westwärts schon die berge von den spacken wieder geräumt sind…, unbemerkt…, weil sie schon euern strand abchecken täglich denn zu holen ist überall auszer beim rewe.